Neubau Einfamilienhaus Eichenberger

Gammen

Das Einfamilienhaus steht in einem neuen Teil des Dorfes Gammen rund 20 km westlich von Bern.

Auf der dreieckförmigen Parzelle steht das Gebäude parallel zur Detailerschliessungsstrasse. Durch die nicht orthogonale Stellung markiert der Bau den Eingang in das neue Quartier. Der eingeschossige Terrainsprung wird durch das Kellergeschoss aufgefangen. Hier befindet sich der Haupteingang des Gebäudes. Die Grundrisse werden durch die Anordnung der fünf südwestorientierten Schlafzimmer im Obergeschoss und die strassenseitig liegende Erschliessungsschicht bestimmt. Im OG liegt auch das grosszügig konzipierte Bad. Im zum Garten hin orientierten Erdgeschoss liegen das Wohnzimmer, eine Wohnküche, ein zusätzliches Gästezimmer und ein weiteres Bad.

Das Haus ist in Holzelementbau erstellt. Die Fassaden sind durch unbehandelte Bergfichte geschützt. Verschiedene Farben innen verleihen jedem Raum seine eigene Identität. Die Wohngeschosse sind mit Parkett ausgelegt.

Auftraggeber

Martin und Amanda Eichenberger

Technische Details

Gebäudevolumen SIA 416: 1050 m3

Realisierung

2001