Bürogebäude Scheuerrain

Bern

Die Überbauung im Scheuerrain basiert auf einer Überbauungsordnung aus dem Jahre 1994.

Das Projekt gliedert sich in drei Hauptvolumen. Entlang der Eigerstrasse entsteht ein Gebäude mit Dienstleistungsnutzung als Verlängerung des bestehenden Bürobaus des Bundes.
Rechtwinklig zum Bau an der Strasse sind im Hof zwei Baukörper mit Wohnungen angeordnet.
Vor- und Zwischenbauten in den unteren Geschossen vermitteln im Massstab und verbinden die verschiedenen Gebäudeteile miteinander.

Der neue Scheuerrain führt unter dem Bürogebäude durch. Zwischen den Wohnbauten verbinden Rampen und Treppen die unterschiedlichen Platzniveaus. Die Eingänge zu den Gebäuden befinden sich entlang dieser Plätze. Die Parkingzufahrt erfolgt ab dem Sulgenrain.
Es entstehen 65 mehrheitlich grosse, familienfreundliche Wohnungen, einige Ateliers und über 200 Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich.

Ein grosser, grüner Innenhof mit Spielplätzen macht die Überbauung besonders attraktiv.

Auftraggeber

Auftraggeber: Losinger Construction AG; Bern
Direktauftrag 
Projekt und Ausführungsplanung

 

Realisierung

2005- 2007